Home > Asak Kabelnetz > Hotspots

Kostenloser Internetzugang unter freiem Himmel am Stadtplatz

Wie das geht?

Ganz einfach: mit ASAK- „Ein Kabel alle Medien“. Seit 2004 hat die Firma ASAK sogenannte Hotspots (Funkanbindungen) am Stadtplatz installiert.

Was brauchen Sie dafür?

Die von ASAK betriebenen Hotspots können mit allen handelsüblichen Laptops, iPads und Smartphones, die mit einer WLAN-Funktion ausgerüstet sind, einfach genutzt werden.

Als ASAK-Internetkunde können Sie mit ihrem Login doppelt so schnell surfen!

Drahtloser Internetzugang – Surfen über die Hotspots der ASAK am Vöcklabrucker Stadtplatz

SSID: asak
WEP, WPA: nicht aktivieren
DHCP: kann aktiviert sein, muß aber nicht

Beschreibung:

Auf der WLAN-Karte des Notebooks oder PDAs muß als SSID (Netzwerkkennung) das Wort „asak“ (ohne Anführungsstrichen) eingetragen werden. Es müssen alle Buchstaben klein geschrieben sein und es darf auch kein Leerzeichen enthalten sein. Jegliche Art der Verschlüsselung (WEP, WPA) muß deaktiviert sein.

Sobald die WLAN-Karte die Verbindung zum Hotspot etabliert hat (erkennbar am Netzwerksymbol in der Taskleiste) kann ein beliebiger Browser geöffnet werden und nach einigen Sekunden sieht man die Anmeldeseite des Hotspots. Ist keine Startseite im Browser eingestellt, muß eine beliebige Adresse eingegeben werden, um auf die Anmeldeseite zu kommen. Einer eventuellen Sicherheitsabfrage wegen eines Zertifikates muß zugestimmt werden. Dieses dient dazu, die geheimen Kontoinformationen (as… und Paßwort) zu verschlüsseln. Auf der Anmeldeseite werden nun dieses as-Konto und das dazugehörige Paßwort eingegeben. Nachdem der LOGIN-Button gedrückt wurde, wird die Gültigkeit des as-Kontos überprüft und es erscheint die ASAK-Homepage. Von dieser kann dann auf jede beliebige Seite im Internet gesurft werden. Ein zweites, kleineres Browser-Fenster wird ebenfalls geöffnet und dient der Abmeldung, damit das as-Konto wieder freigegeben wird.

Achtung: Jedes as-Konto kann gleichzeitig nur einmal verwendet werden!

Da dem Notebook eine offizielle IP-Adresse zugewiesen wird, können auch VPN-Tunnels oder dergleichen zu Firmennetzen aufgebaut werden.
Wenn die Startseite nicht erreichbar ist und der Rechner zuvor in einem anderen WLAN-Netz eingebucht oder per Netzwerkkabel an ein Netz angeschlossen war, empfiehlt sich ein Neustart, da dann noch eine „alte“ IP-Adresse aktiv ist.
Es ist egal, ob eine IP-Adresse am Rechner fix eingestellt ist oder per DHCP automatisch bezogen wird.

Sicherheitshinweise:

Wie bei jedem WLAN handelt es sich auch bei den Hotspots um eine offene Infrastruktur, d.h. es sind alle Clients im Empfangsbereich untereinander erreichbar. Es wird daher dringend empfohlen, keine Netzwerkfreigaben auf dem Rechner zu haben (auch nicht die Standardfreigabe C$), beim Hochfahren des Rechners ein Windows-Paßwort zu vergeben und eine Personal Firewall zu installieren. Weiters sollten keine sensiblen Daten (Paßwörter, Kontoinformationen usw.) über unverschlüsselte Verbindungen übertragen werden.